• Auf Alltags-Sprache umstellen
  • Schriftgröße:
  • Suchen
  • Seite drucken
.

Infos zu Leichter Sprache

AufgabenlisteLeichte Sprache hat feste Regeln

Zu den Regeln gehören zum Beispiel:

  • sehr kurze Sätze,
  • große Schrift,
  • Erklärungen für schwierige Wörter.

Oft gibt es Bilder, die den Text noch besser erklären.

Die Texte und Bilder müssen von Menschen mit Behinderung

auf Leichte Sprache geprüft werden.

 


6 junge Leute beim Lesen

Das Prüfen ist uns besonders wichtig

Prüfen heißt:

Menschen mit Behinderung lesen den Text.

Oder sie lassen sich den Text vorlesen.

Dann sagen sie zum Beispiel:

  • Das habe ich gut verstanden.
  • Das habe ich nicht gut verstanden.

Dann muss man den Text ändern.

Und zwar so, dass alle den Text verstehen können.

 

Bild für Leichte SpracheNach dem Prüfen kann der Text das Zeichen für

Leichte Sprache bekommen.

Das sieht so aus:

 


Annette Flegel mit bei Prüferinnen.Foto: Thilo SchmülgenFür die Lebenshilfe arbeiten mehrere Prüfer und Prüferinnen.

Zum Beispiel:

  • Menschen, die in einer Werkstatt für
    Menschen mit Behinderung arbeiten.
  • Menschen, die von der Lebenshilfe betreut werden.

Sie haben das Prüfen bei einer Schulung

für Prüfer und Prüferinnen gelernt.

 


Menschen GesellschaftLeichte Sprache ist für alle gut und wichtig

Leichte Sprache ist für viele Menschen mit Behinderung wichtig.

Aber Leichte Sprache ist auch für andere Menschen gut. Zum Beispiel:

  • Menschen, die nicht so gut deutsch können.
  • Menschen, die nicht so gut lesen können.
  • Menschen mit der Krankheit Demenz.

 



UN-Konvention

Leichte Sprache ist gerecht

Die Lebenshilfe Main-Taunus hält sich an einen wichtigen Vertrag.

In dem Vertrag stehen die Rechte von Menschen mit Behinderung. 

Der Vertrag heißt in schwieriger Sprache:

Übereinkommen der Vereinten Nationen über

die Rechte von Menschen mit Behinderung.

 

Der Vertrag ist in Deutschland seit 2009 ein Gesetz.

In dem Gesetz steht:

Menschen mit Behinderung sollen die gleichen Rechte haben wie Menschen ohne Behinderung.

Dazu gehört auch das Recht auf Erklärungen und Infos,

die alle gut verstehen können.

Das geht mit Leichter Sprache.

 


Menschengruppe die bildlich in Beziehung miteinander stehen

Der Verein Netzwerk Leichte Sprache

Ein Netzwerk ist eine Arbeits-Gruppe.

Die Lebenshilfe Main-Taunus ist Mitglied

im Verein Netzwerk Leichte Sprache.

Der Verein setzt sich für Leichte Sprache ein.

Zum Beispiel:

  • Er entwickelt die Leichte Sprache weiter.
  • Er macht eine Bücher-Liste.
  • Er setzt sich für ein Recht auf Leichte Sprache ein.

Zeichen für das Netzwerk Leichte SpracheIm Verein Netzwerk Leichte Sprache arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.

Die Internet-Adresse des Netzwerks ist:

www.leichtesprache.org



.
  • Dieser Artikel wurde bereits 56509 mal angesehen.